Abitur

Das Heisenberg-Gymnasium ist ein staatlich anerkanntes, privates Gymnasium und richtet sich dementsprechend nach den Bildungs­plänen und der Versetzungs­ordnung des Landes Baden-Württemberg. Das Abitur legen die Schülerinnen und Schüler gemäß den Vorgaben des baden-württembergischen Zentral­abiturs ab.

Die Kurs­stufe bildet den Abschluss der gymnasialen Laufbahn. An ihrem Ende steht das Zeugnis der „Allgemeinen Hochschul­reife“, das Abitur. Das Ziel der Kursstufe ist die Studier­fähigkeit basierend auf einer breiten Allgemein­bildung und dem Erwerb persönlicher, sozialer, fachlicher und methodischer Kompetenzen.

Die beiden letzten Schuljahre sind als Kurssystem in vier Semestern organisiert. Jeder Schüler stellt seine Fächer­kombination selbst zusammen und erhält nach jedem Semester ein Zeugnis. Die Kursnoten ergeben dann zusammen mit den Resultaten der schriftlichen und mündlichen Abitur­prüfung die Abiturnote. Die Noten werden auf einer 15-Punkte-Skala vergeben.

Die zu belegenden Kurse unterteilen sich in drei Kernkompetenz­fächer, ein Profil- und ein Neigungsfach, weitere Pflicht- und Wahlfächer. Kernkompetenz­fächer sind Deutsch, eine Fremd­sprache und Mathematik. Das Profil­fach ist eine weitere Fremd­sprache oder eine Natur­wissenschaft, das Neigungs­fach ein beliebiges anderes der angebotenen Fächer. Diese Kurse werden vierstündig unterrichtet.

Weitere Pflicht­fächer werden in der Regel zweistündig angeboten – mit Ausnahme der Fremd­sprachen, die vierstündig erteilt werden. Belegt werden müssen - soweit nicht schon als Kernkompetenz-, Profil- oder Neigungsfach gewählt - vier Semester Geschichte, zwei Semester Erdkunde, zwei Semester Gemein­schaftskunde, Kunst oder Musik, Religion oder Ethik, zwei Natur­wissenschaften (Physik, Chemie oder Biologie) und Sport.

Darüber hinaus kann ein Schüler in der Oberstufe Kurse aus dem Wahl­bereich, je nach Angebot z. B. Literatur, Philosophie, Psychologie, Darstellende Geometrie, Astronomie, Informatik oder den sogenannten Seminarkurs wählen. Der Seminarkurs ist eine projekt­orientierte Lernform mit Orientierung auf methodische und soziale Kompetenzen, der in unter­schiedlicher Weise in die Abitur­abrechnung eingebracht werden kann.

Als Zusatz­angebot bieten wir die Möglichkeit ein Europäisches Fremd­sprachen­zertifikat in Englisch, Französisch und Spanisch zu erwerben.

Im Laufe des vierten Semesters findet zunächst die schriftliche und am Ende die mündliche Abitur­prüfung statt. Schriftlich geprüft werden die Kernkompetenz­fächer sowie das Profil- oder das Neigungsfach. Ein weiteres Fach wird als mündliches Prüfungs­fach gewählt.

Ausführliche Informationen und Termine zum Abitur finden Sie unter: ABITUR in Baden-Württemberg.

Wie es nach dem Abitur weitergehen soll entscheidet sich für die meisten Schüler in den zwei letzten Schuljahren, in denen wir uns intensiv mit unseren Schülerinnen und Schülern bezüglich ihrer Berufs- und Lebens­wünsche auseinander­setzen und sie, auch durch außer­schulische Partner, umfassend beraten.

In der Kursstufe am Heisenberg-Gymnasium wird nicht nur für das Abitur „gepaukt“, die umfassende ganzheit­liche Bildungsarbeit und das große außer­unterrichtliche Angebot lassen auch Freiräume für individuelle Bildungs­chancen. So gibt es eine Reihe von Schülerinnen und Schülern, die an Wettbewerben oder an einer der Fahrten zu unseren Partner­schulen teilnehmen oder sich bei den zahlreichen kulturellen Aktivitäten der Schule engagieren.

TERMINE
USA-Fahrt Bruchsal
19.10.2017, 00:00h – 05.11.2017, 23:59h
[mehr...]
 
Kultur Macht Schule - Jazzbrunch
22.10.2017, 10:00h–13:00h
[mehr...]
 
Informatik-Biber
06.11.2017, 00:00h – 17.11.2017, 22:00h
[mehr...]
 
Instrumental Workshop Karlsruhe
11.11.2017, 00:00h
[mehr...]
 
0