Mit „Solar-Krabblern“ zur Energiewende

Bruchsaler Abiturientin Yue Yu bei MINT-EC-Camp in Oldenburg

Bruchsal (Yue Yu). „Neue Energie“ ist heutzutage ein weltweit immer wichtiger werdendes Thema. Darüber hinaus hat es eine besondere Bedeutung für Deutschland, seitdem der Staat sich für den Ausstieg aus der Kernkraft entschied. Mich persönlich hat diese Forschungsrichtung schon lange interessiert, und ich hatte viele Fragen: Welche neuen Energien gibt es? Welche werden schon eingesetzt, und wie sind ihre Entwicklungszustände? Welche Möglichkeiten müssen noch erforscht werden, und was sind die Probleme an ihnen? Wie sehen die Meinungen von unterschiedlichen Branchen der Gesellschaft aus? In einem MINT-EC-Camp Anfang Juni in Oldenburg 06.06. wurden die meisten Fragen durch vielfältige und umfangreiche Veranstaltungen inklusive Fachvorträge und Versuche mit neuesten Experimentiergeräten, einem Ausflug usw. beantwortet.
Nach einer Fahrt für circa sieben Stunden kam ich endlich in der Jugendherberge Oldenburg, wo sich alle 20 Teilnehmer trafen, an. Ich fand sofort heraus, dass das Camp wirklich sehr multinational war: Außer mir und einer chinesischen Schülerin gab es noch zwei Schülerinnen aus Istanbul, eine Schülerin aus Österreich und eine Austauschschülerin aus Argentinien. Die anderen teilnehmenden Schüler kommen aus unterschiedlichen Bundesländern. Durch die anschließende Stadtführung wurde uns die Geschichte der Stadt Oldenburg und des ehemaligen Herrschers, des Grafen Anton Günther, nach dem die Partnerschule des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC in Oldenburg benannt ist, erklärt. Nach dem Abendessen lernten wir einander durch die von den Betreuern organisierten Spiele kennen und bekamen Vorbereitungsmaterialien für die Experimente, deren Schwerpunkte bei Solar- und Windenergie lagen.
Mit der Begrüßung durch MdB Stephan Albani, CDU, begann am nächsten Tag offiziell das MINT-EC-Camp Energie an der Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg. Neben dem politischen Aspekt Herr Albanis bot der Vortrag von Dr. Wedigo von Wedel (DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme, Oldenburg) den fachlichen Aspekt zu regenerativen Energien und Energiespeicherung, an. Danach durften wir selbstständig in zweier Gruppen experimentieren. Wir erforschten Wind- und Solarenergie mit einem digitalen Messwert-Erfassungssystem, LabQuest2, und den entsprechenden Sets von Modulen. Mit den Experimentiergeräten erhoben wir zum Beispiel Spannungen, Stromstärken oder das Verhältnis von Windstärke und Energieumwandlung. Anhand von Modellexperimenten wiesen wir nach, unter welchen Umständen sich Windenergie und wann sich Solarenergie empfiehlt. Nachmittags fand ein Ausflug nach Bremen statt. Möglichkeiten zukünftiger Energieversorgung entdeckten wir auch im Bremer Weserstadion. Das Weserstadion verfügt über die größte gebäudeintegrierte Photovoltaikanlage Deutschlands. Die Solarmodule sind komplett in die Fassade und das Dach eingebaut. Am Abend fand ein Plenum statt, in dem jeder Teilnehmer seine eigene Meinung zu dem Tag äußerte.
Am dritten Tag untersuchten wir verschiedene Akkumulatorformen (Redox-Flow und Li-Ionen) auf ihre spezifischen Eigenschaften. Wir spezialisierten uns nur auf eine Art und erklärten der anderen Gruppe unsere Ergebnisse. Nach dem Plenum fand ein spezieller Workshop statt, in dem wir selbstständig einen „Solar-Krabbler“ bastelten.
Während einer Exkursion zum EnergieCampus des Oldenburger Energieunternehmens EWE NETZ GmbH erfuhren wir am letzten Tag durch einen Vortrag von Auszubildenden von EWE, welche Möglichkeiten es in der Branche für das duale Studium gibt. Über die Herausforderungen der Energieumwandlung und –speicherung für das Stromnetz sprach Jakob Jaeger, Consultant/Ingenieur Netzplanung bei der EWE NETZ GmbH, und Jürgen Broers, zuständig für strukturierte Finanzierungen im Bereich Erneuerbare Energien bei der NORD LB, stellte regionale Energie-Projekte vor. Am Ende beschäftigten wir uns mit Zukunftsvisionen der aktuellen Entwicklungen für das Jahr 2035.

d

d

d

d

TERMINE
China-Tag Karlsruhe
12.12.2018, 00:00h
[mehr...]
 
Kultur macht Schule - Hands on
13.12.2018, 00:00h – 14.12.2018, 00:00h
[mehr...]
 
Kultur macht Schule - Hands on
17.12.2018, 00:00h – 18.12.2018, 00:00h
[mehr...]
 
Weihnachtsfeiern der Unterstufenklassen
18.12.2018, 00:00h
[mehr...]
 
0