Schablonengraffiti aus Schülerhand

Kooperationsprojekt zwischen dem HBG und der Musik- und Kunstschule Bruchsal

Bruchsal (Hu, Vo). Nachdem man bei den Projekttagen im Schuljahr 2017/18 mit einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern im Kunsthof der Musik- und Kunstschule (MuKs) Bruchsal „Hand anlegte“ – es wurde geschmiedet und man beschäftigte sich mit Schablonengraffiti – , war für die beteiligten Lehrkräfte Rosemarie Vollmer und Heinz Huber ganz klar: Das ist Schule, hier erlebt man seine Schülerinnen und Schüler auf gänzlich andere Art, hier ist nicht nur das Hirn, sondern zusätzlich auch die Motorik und handwerkliches Geschick gefordert! Und war Letzteres bei manchen zunächst nicht sonderlich ausgeprägt verankert, so war man überrascht, wie nach zwei Tagen intensiver Betreuung dieses Defizit der Vergangenheit angehörte!
Doch wie transponiert man ein Zweitage-Event in die höheren Sphären der pädagogischen Lerninhalte, welche sich u.a. auch mit dem Attribut der Nachhaltigkeit schmücken?  Für Vollmer und Huber, Vertreter der Künste am HBG Bruchsal, war diese Frage einfach zu beantworten: Dieses Projekt, das praktische Arbeiten im Kunsthof der MuKs, muss fester Bestandteil im Schulalltag werden. Einfach gesagt - und überraschenderweise konnte dies auch ganz einfach, schnell und unbürokratisch in die Tat umgesetzt werden. Warum: Sowohl beim scheidenden (Anton Schneider) wie auch dem neuen Schulleiter Manuel Sexauer rannte man sozusagen offene Türen ein. Nachdem dann auch noch Tom Naumann, der Leiter des Kunsthofes,  für Herrn Sexauer und HBG-Vorstand Dagmar Sorgatz eine mehr als belebende Führung durch die verschiedenen Werkstätten gemacht hatte, war die Sache unter Dach und Fach. Doch was war nun genau unter Dach und Fach? Es waren schlicht und einfach gesagt vier Tage Kunsthof für die beiden achten Klassen, verteilt auf jeweils zwei ganze Tage und das künftig in jedem Schuljahr.  Zur Premiere im Dezember 2018 standen zur Auswahl: Betonguss–Schablonengraffiti  und Schmieden. Was man dann letztendlich hier erleben konnte, war einzigartig: Nicht nur, dass man das Mittagessen im Freien auf offener Feuerstelle zubereitete, nein, das Arbeiten in diesen Örtlichkeiten unter Anweisung eines in den höchsten Tönen zu lobenden Dozententeams war u.a. Garant für das erfolgreiche Gelingen! An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an das Team vom Kunsthof sowie an die HBG-Schulleitung und Vorstand Dagmar Sorgatz!

d

d

d

 

d

d

TERMINE
Elternbeirat BR, ET, KA
28.01.2019, 20:00h
[mehr...]
 
Wie umarme ich einen Kaktus - Elternsein in der Pubertät
31.01.2019, 19:00h–21:00h
[mehr...]
 
Elternabende HBG Karlsruhe, Bruchsal und Ettlingen
05.02.2019, 20:00h
[mehr...]
 
Tag der offenen Tür in Karlsruhe
09.02.2019, 10:00h–13:00h
[mehr...]
 
0