Das Smarthphone als Familienmitglied

Karlsruhe (Kk). Am 31.01.2019 lud das Heisenberg-Gymnasium Karlsruhe interessierte Eltern zu einem einem äußerst informativen, aber auch unterhaltsamen und persönlichen Vortrag des Medienpädagogen Tobias Gäckle-Brauchler ein.
Diese Veranstaltung war gekoppelt an von ihm durchgeführte Workshops mit Fünftklässlern, die am Tag zuvor stattfanden. So wurde Familien die Möglichkeit gegeben, zu diesem brisanten Thema über die gemeinsam erhaltenen Informationen miteinander ins Gespräch zu kommen.
Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre kann das Thema auch von der Schule nicht mehr ausgeklammert werden, denn die Kommunikation über Messengerdienste in Klassenchats bzw. einzelnen Gruppen birgt ein hohes Konfliktpotential, dem man besser vorbeugend als nachträglich begegnen sollte.
Beide Veranstaltungen des Medienpädagogen finden zum zweiten Mal am Heisenberg-Gymnasium statt. Ziel ist die Förderung einer sinnvollen, kreativen und kompetenten Mediennutzung der Kinder und Jugendlichen.
Der Medienpädagoge zeigte die Einsatzbereiche des Smartphones auf, informierte aber auch über die Zusammenhänge von Apps und Konzernen sowie über die Bedeutung der Daten, die mit Hilfe der „Hochleistungsrechner in unserer Hosentasche“ permanent über uns gesammelt und weitergegeben werden. Im Zusammenhang damit gab Herr Gäckle-Brauchler den Eltern - wie auch den Kindern tags zuvor - die Hausaufgabe, ihre App-Berechtigungen zu Hause zu kontrollieren und zu überdenken.
Nach einem Exkurs zum Battle-Game Fortnite endete der Vortrag mit mehreren Tipps im Umgang mit dem Smartphone, welche sich auch die Erwachsenen in ihrer Vorbildfunktion zu Herzen nehmen sollten. So hieß es beispielsweise, dass man nicht nur zum Telefonieren, sondern auch zum Versenden von Nachrichten bzw. zum Chatten höflicherweise aus dem Raum gehen sollte oder auch, dass Smartphones nichts am oder im Bett zu suchen haben.
Der Vortrag dauerte zwei Stunden, die anschließende Diskussion ging noch über weitere 60 Minuten, woran das große Interesse, aber auch die vielen Fragen der Eltern deutlich wurden.
Besonders gelungen war an diesem Abend, dass Herr Gäckle-Brauchler weder mit erhobenem Zeigefinger auftrat, noch Ängste schürte. Er machte aber deutlich, wie wichtig eine fundierte Haltung der Eltern in diesem Bereich sei und verwies auf die große Bedeutung der Regeln, die in einer Familie im Umgang mit Handys und Computern aufgestellt und konsequent eingehalten werden müssen.

Tobias Gäckle-Brauchler

TERMINE
Aufnahme zum nächsten Schuljahr HBG Ettlingen
10.05.2020, 18:30h – 10.08.2020, 19:30h
[mehr...]
 
Pfingstferien
01.06.2020, 00:00h – 12.06.2020, 00:00h
[mehr...]
 
Jahrgangsarbeiten in Deutsch; Klassen 6 und 8
19.06.2020, 00:00h
[mehr...]
 
Jahrgangsarbeiten in Englisch; Klassen 6, 8 und 10
24.06.2020, 00:00h
[mehr...]
 
0