Zum Schuljahr 2019/2020

Mit Herzblut und Auslandserfahrung

Neue Lehrkräfte an den Heisenberg-Gymnasien Bruchsal, Ettlingen und Karlsruhe

Lukas Grundmüller
Mein Name ist Lukas Grundmüller, und ich freue mich, ab September 2019 am Heisenberg-Gymnasium in Bruchsal und Karlsruhe tätig zu sein. Ich unterrichte die Fächer Wirtschaft, Gemeinschaftskunde, Geschichte und Katholische Religion. Alle vier Fächer haben ihren ganz eigenen Charme und sind gerade in Zeiten gesellschaftlicher Polarisierung und Veränderungen spannend zu unterrichten. Meiner Meinung nach braucht es mündige, aufgeklärte und interessierte junge Menschen, welche die gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen der Zukunft annehmen.
Das Heisenberg-Gymnasium ist meine erste Station nach dem Referendariat, welches ich im tiefen Schwarzwald in Bad Wildbad absolviert habe. Ich freue mich daher auch auf mehr Sonne, weniger Nebel und weniger Schnee in Bruchsal und Karlsruhe.
Ursprünglich komme ich vom schönen Bodensee, welcher trotz der vielen Badeseen hier in der Region schmerzlich fehlt. Studiert habe ich zunächst in Konstanz und dann im schönen Freiburg. Für Freiburg als Studentenstadt hat neben der Universität die lebhafte und freundliche Stadt, die abwechslungsreiche Landschaft und vor allem der Sportclub Freiburg gesprochen. Noch heute zieht es mich zu Heimspielen des SC regelmäßig nach Freiburg. Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit am Heisenberg-Gymnasium und bedanke mich für die sehr freundliche und kollegiale Aufnahme.

d

Christiane Weber
Mein Lieblingsfach ist Bildende Kunst, und ich habe das große Glück, dass mein Stundenplan ausschließlich aus Kunststunden besteht. Wichtig ist mir, dass Erfahrungen und Erkenntnisse immer an praktisches Tun gekoppelt sind. Für mich selbst gilt das in erster Linie beim Zeichnen, Malen, Collagieren und Drucken. Aber auch beim Musizieren wird dies für mich spürbar. See- und Berglandschaften faszinieren mich genauso wie spannende Architektur, Bühnenbilder und vergessene Räume. Mein beruflicher Weg führte von Straßburg (L’École supérieure des arts décoratifs) über Stuttgart (Kunstakademie) nach Philippsburg (Copernicus-Gymnasium), dann nach Genf (Deutsche Schule), anschließend nach Bretten (Edith-Stein-Gymnasium) und schließlich an das Heisenberg-Gymnasium nach Bruchsal. Ich freue mich darauf, mich nun auch hier zusammen mit meinen Schülerinnen und Schülern um etwas sehr Wichtiges in der Welt zu kümmern: Kunst.

d

Fabian Huissel
„Hallo Herr … äh … hm?“ Diese Art der Anrede bin ich gewöhnt, wenn Leute „Huissel“ lesen und die Buchstaben sich einfach nicht zu einem Wort zusammensetzen zu lassen scheinen.
Vorteil: Ich reagiere auf so gut wie jeden Namen, der auch nur annähernd wie meiner klingt. An meiner alten Schule habe ich mich sicherheitshalber auch angesprochen gefühlt, wenn ich „Hüssel“, „Hüüsl“, „Hüser“, „Hussel“ oder „Hui-sehr“ gehört habe; auch „Rössler“ funktioniert manchmal.
Nachteil: Ich kann meinen Nachnamen vor lauter Verwirrung bald selbst kaum noch aussprechen.

Abgesehen von meinem seltsamen Namen bin ich ansonsten glaube ich sehr leicht zu durchschauen: Ich liebe Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Herzlichkeit, Schlaf und gute Chips. Solange ich davon genug bekomme, kommt man mit mir als Lehrer wie als Mitmensch in der Regel bestens aus. Außerdem liebe ich natürlich das Lehrerdasein an sich, meine beiden Fächer Musik und Mathematik (ja, beide!) und vor allem den Kontakt mit netten Schülerinnern und Schülern.

Als alteingesessener, waschechter Karlsruher, dessen so ziemlich komplette bisherige Biografie sich in einem Radius von 15 Kilometern um Karlsruhe abgespielt hat, bin ich unglaublich froh, dass ich die Chance bekommen habe, am Heisenberg-Gymnasium zu unterrichten – und dann noch am Standort Karlsruhe! Ich freue mich schon unheimlich darauf, mich hier einzuleben und einzubringen und meiner Leidenschaft nachzugehen!

HBG Neu

Jens Kullik
Hallo, ich bin Jens Kullik und einer der Neuen, auch wenn man das auf den ersten Blick nicht denkt. Über einige Stationen bin ich nun an das Heisenberg-Gymnasium in Karlsruhe gelangt und freue mich darauf, hier Deutsch, Wirtschaft und Sport zu unterrichten.
Mein erstes Staatsexamen habe ich noch in meiner Heimatstadt Hamburg absolviert, danach ging es nach Überlingen an den Bodensee, wo ich das 2. Staatsexamen ablegte. Die nächsten 13 Jahre lebten meine Frau und ich in einem Internat am Bodensee, wo wir als Lehrer und Mentoren für Internatskinder tätig waren. Das war beruflich eine sehr intensive und lehrreiche Zeit. 2010 wechselte ich als abgeordneter Lehrer an die Europäische Schule Karlsruhe. Da die Abordnung der Lehrer in den Europäischen Schuldienst nach 9 Jahren endet, meine Familie und ich uns in Karlsruhe aber sehr wohl fühlen, habe ich mich hier nach einer neuen Aufgabe umgesehen. Diese habe ich nun am HBG Karlsruhe gefunden.
Mein erster Eindruck von der Schulatmosphäre und der Zusammenarbeit in der Schulgemeinschaft ist sehr positiv. Hier kann man mit Engagement und Freude lernen und lehren und darauf freue ich mich.

HBG Neu

Maren Lichtner

Mein Name ist Maren Lichtner, und ich unterrichte seit September 2019 Englisch und Sport am Heisenberg-Gymnasium Karlsruhe. Geboren und aufgewachsen bin ich in Pfinztal. Das Studium lockte mich nach Tübingen, doch zum Referendariat hat es mich dann wieder zurück in die Heimat gezogen.
Durch einen einjährigen USA-Aufenthalt als Schülerin sowie ein Auslandssemester an der University of Limerick in Irland und vielerlei Reisen ist meine Leidenschaft zur englischen Sprache stetig gewachsen. Ich freue mich darauf, meine Begeisterung für das Fach Englisch an die Schülerinnen und Schüler weitergeben und ihnen durch meine Erfahrungen zeigen zu können, wie wichtig es sein kann, selbstbewusst in der Fremdsprache unterwegs zu sein.
In meiner Freizeit bin ich sehr gerne aktiv unterwegs: vom Schwimmen, über Volleyball bis hin zum Wellenreiten im Urlaub. Auch der Sportunterricht liegt mir daher sehr am Herzen.
Ich bedanke mich für die herzliche Aufnahme am Heisenberg-Gymnasium und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Kollegen, Eltern und vor allem mit den Schülerinnen und Schülern.

neu3

Maximilian Maurer

Hallo, mein Name ist Maximilian Maurer und ich unterrichte seit September 2019 Mathe und Geschichte am Heisenberg-Gymnasium in Ettlingen. Nach meiner Kindheit und Jugend im nördlichsten Baden und meinem Studium ganz im Süden in Freiburg, bleibe ich dem Badnerland auch weiterhin treu und bin nun in der goldenen Mitte in Karlsruhe/Ettlingen gelandet.
Schon seit der frühen Schulzeit hat mich an der Mathematik begeistert, dass sie einem logischen Aufbau folgt, dessen Kenntnis es einem erlaubt, die Welt um einen herum zu beschreiben und so unter neuen Gesichtspunkten kennenzulernen. Seit meiner fachdidaktischen Ausbildung an der Universität Freiburg bin ich zudem überzeugt, dass Menschen neue Inhalte am besten lernen, wenn sie aktiv werden und nicht nur mit dem Kopf, sondern mit ihrem ganzen Körper arbeiten. Dies versuche ich in meinem Unterricht in Mathematik umzusetzen, damit die Schülerinnen und Schüler nicht nur ins Schwitzen kommen, sondern Mathe auch mal anders wahrnehmen.  
Auch wenn einige die Kombination Mathe und Geschichte eher ungewöhnlich finden, ergänzt sich das Logische der Mathematik wunderbar mit dem diskussionsfreudigen und gerade in der heutigen Zeit ungemein wichtigen Fach Geschichte, das durch Fragen an die Vergangenheit auch unsere Gegenwart beleuchtet.
In meiner Freizeit spiele ich sehr gerne Fußball, gehe zum Klettern in die Boulderhalle und besuche gerne mit Freunden Musikkonzerte. Ich freue mich sehr auf meine Zeit am Heisenberg-Gymnasium, an dem ich mich dank der herzlichen Aufnahme bereits jetzt sehr wohlfühle.

Neu1

Fabian Vollers

Hello and How’s it going, liebe Schülerinnen und Schüler des Heisenberg-Gymnasiums? Mein Name ist Fabian Vollers und ich bin seit diesem Schuljahr mit meinen Fächern Englisch und Geschichte am Standort Karlsruhe tätig. Ursprünglich im schönen Baden geboren, haben mich die Winde nach meinen Studienaufenthalten in Tübingen, Melbourne, London und Kiel (mit einer Unterbrechung als SAP- Sales - Manager) nun wieder zurück in den sonnigen Süden getragen. Ich freue mich sehr, im Anschluss an mein Referendariat in Bruchsal jetzt am Heisenberg-Gymnasium tätig sein zu dürfen.
Was mich antreibt ist meine Leidenschaft für meine Fächer. Gerade das Fach Geschichte wird zu oft von Schülerinnen und Schülern als „langweilig“ und „irrelevant“ abgetan, und ich hoffe euch zeigen zu können, dass das genaue Gegenteil der Fall ist. Die nötige Energie, um den Funken auf euch überspringen zu lassen, hole ich mir am liebsten in der Natur des schönen Kraichgau oder aber bei allen möglichen Wassersportarten an den traumhaften Küsten Europas und der Welt. Ich freue mich auf euch und die kommenden Erfahrungen.

neu2

Filip Kowal

Mein Name ist Filip Kowal, ich bin euer neuer Mathematik- und Sportlehrer im Schuljahr 2019/2020. In Karlsruhe geboren und aufgewachsen, freue ich mich umso mehr als Lehrer an einem Karlsruher Gymnasium wie dem Heisenberg arbeiten zu dürfen. Mein eigentlicher Traumberuf war schon immer der des Astronauten. Da dies aber schwierig umzusetzen war, ich durch meine Zeit als Leistungsschwimmer und Trainer im Schwimmverein schon immer Freude am Lehren hatte und man auch im Sport bspw. im Turnen „abheben“ kann und sich in der Mathematik in neue „Sphären“ stürzen kann, entschied ich mich für ein Lehramtsstudium am KIT.
Was mir am Lehrer-sein am meisten Spaß macht? Junge Menschen auf ihrem Lebensweg begleiten, sie auf das Leben außerhalb der Schule vorbereiten, sie inspirieren und motivieren. Ich bedanke mich für den tollen Empfang am Heisenberg und freue mich auf jedes Abenteuer und alle Hindernisse im Land der Zahlen und der Sporthalle, welche wir gemeinsam meistern werden.

Mareike Groß

Mein Name ist Mareike Groß und ich unterrichte Deutsch und Englisch am Heisenberg-Gymnasium Karlsruhe.
Ich bin in Karlsruhe geboren und aufgewachsen und freue mich sehr, dass ich, nach Abstechern nach Mannheim, London und in die schöne Pfalz, nun am Heisenberg-Gymnasium angekommen bin.
Schon seit meiner Grundschulzeit wollte ich Lehrerin werden und auch die Fächerkombination stand schnell fest. Ich liebe es, jungen Menschen Sprache und Literatur näher zu bringen.
Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meiner Familie, sprich meiner kleinen Tochter und meinem Mann, sowie unserer Hündin; alternativ aber auch mit den Fingern an der Nähmaschine oder der Nase im Buch.
Ich möchte mich für die herzliche Aufnahme am Heisenberg-Gymnasium bedanken und freue mich auf alles, was kommt!

Neu1

Sarah Knüttel

Hallo, mein Name ist Sarah Knüttel. Ich darf in diesem Schuljahr als Referendarin die Fächer Mathematik und Chemie am Heisenberg-Gymnasium in Karlsruhe unterrichten.
Mein Interesse zu diesen Fächern wurde in meiner eigenen Schulzeit geweckt. Die Begeisterung meiner damaligen Lehrer für die Naturwissenschaften und das Unterrichten hat mich angesteckt, sodass ich mich entschieden habe, am KIT Mathematik und Chemie für das Lehramt zu studieren. Ich wünsche mir, dass ich diese Begeisterung auch an die Schülerinnen und Schüler weitergeben kann.
Neben dem Referendariat bleibt auch noch Zeit für Hobbys. Ich mache gerne Musik, in kreativen Phasen zeichne ich hin und wieder und widme mich der Acrylmalerei. Mein liebstes „Hobby“ ist allerdings mein Hund. In den Ferien reise ich gerne ans Meer in die Bretagne oder zum Skifahren und Wandern ins Allgäu.
Nun freue ich mich auf eine schöne Zeit und auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen, Eltern und natürlich den Schülerinnen und Schülern.

Neu1

TERMINE
Weihnachtsfeiern der Unterstufenklassen
17.12.2019, 00:00h
[mehr...]
 
Weihnachtsferien
20.12.2019, 00:00h – 06.01.2020, 00:00h
[mehr...]
 
Bolyaiwettbewerb Mathematik
14.01.2020, 00:00h
[mehr...]
 
Kultur macht Schule Bruchsal - Sommernachtstraum
16.01.2020, 00:00h
[mehr...]
 
0