Zwei Gitarren, Ein Autor und Sieben Mal Indien

Wie ein badisch sprechender Inder einem Kinderbuchautor das Rauchen abgewöhnte und dabei doch nur eine Zigarette schnorren wollte.

Ettlingen (Ba) Der erfolgreiche Kinderbuchautor Tino las letzten Freitag im Heisenberg-Gymnasium aus seinem noch unveröffentlichten Buch über Indien. Doch diesmal waren die Geschichten nicht für Kinder bestimmt. Es ging um Erlebnisse und Eindrücke, die er von verschiedenen Reisen nach Indien mitgebracht hatte. So erzählte Tino von der Begegnung mit einem Inder, der Badisch schwätzte. Grund für diese Kuriosität war dessen deutsche Mutter, die ihn während des Zweiten Weltkriegs bei einer einheimischen Pflegemutter zurück ließ. Und so kam es ein paar Jahrzehnte später zu der Begegnung, die der Autor anschaulich schilderte. Vom Charisma des alten Mannes beindruckt und vom badischen Dialekt verwundert, hörte er tatsächlich auf dessen Rat, mit dem Rauchen aufzuhören, um dann später verwundert festzustellen, dass der Weise die nun herrenlosen Zigaretten aus Europa selber nicht verschmähte.

Wer an Indien denkt, denkt an Rudyard Kiplings Dschungelbücher und dabei natürlich auch an Mowgli. Auch von ihm wusste Tino mehr zu berichten. So gab es zu Kiplings Zeit tatsächlich ein Waisenkind, das ähnlich unserem Kasper Hauser in den ersten Lebensjahren ohne menschliche Fürsorge aufgewachsen sein soll.

Der Abend war als Werkstattlesung angekündigt. Dabei wird aus Büchern gelesen, die noch im Entstehen begriffen sind. Der Autor sieht dann, wie das Publikum seine Texte aufnimmt und hat Gelegenheit, noch das ein oder andere zu verändern. Wer aber holperig zusammengesetzte Versatzstücke erwartet hatte, lag falsch. Es war ein Genuss, den anschaulichen Schilderungen zuzuhören.

Das Heisenberg-Gymnasium hat eine besondere Beziehung zu Indien. Unterstützt es doch seit vielen Jahren eine Partnerschule in Mitraniketan. Der bekannte Kinderbuchautor war selbst sogar schon einmal für unsere Schule dort und hat unseren Partnern Spenden aus Karlsruhe übergeben.

Zwischen den Kapiteln spielte das Duo „Gitarre Pur“, Volker Schäfer und Michael Rüber, auf ihren Gitarren Eigenkompositionen und Coverversionen. Die Mischung machte den Abend zu etwas Besonderem. Während der Musik konnte man noch ein wenig über die Geschichten nachdenken, und während der Autor las, hatte man noch die Melodien im Ohr, die manchmal zum Inhalt des Buches passten. So z.B. beim Kapitel über den Aufenthalt der Beatles in Indien. Neben „While My Guitar Gently Weeps“ spielte „Gitarre Pur“ auch „Something.“ Beides Lieder von George Harrison, die er 1968 während des Aufenthalts der Beatles im Ashram Rishikesh komponierte, wohin sich die Band zum Meditieren zurückgezogen hatte. Tino wird den Ort, der erst seit kurzem wieder zugänglich ist, im nächsten Jahr besuchen und aus diesen Eindrücken sicher wieder ein neues Kapitel zu seinem Buch hinzufügen.

Wir freuen uns jetzt schon darauf, es zu lesen.

Gitarre Pur amHeisenberg-Gymnasium

Lesung mit dem Kinderbuchautoren amEttlinger Heisenberg-Gymnasium

 
TERMINE
Infotag (Tag der offenen Tür) HBG Karlsruhe
25.09.2021, 10:00h–13:00h
[mehr...]
 
Elternabend der e-Klassen in Ettlingen
27.09.2021, 20:00h
[mehr...]
 
Elternabend der b-Klassen (ohne 10b) und Klasse 9a in Karlsruhe
27.09.2021, 20:00h
[mehr...]
 
Elternabende a-Klassen (ohne 9a), 10 und 11 in Karlsruhe
30.09.2021, 00:00h
[mehr...]