Mit Feingefühl und Raffinesse gegen Ungerechtigkeit

Schüler des Heisenberg-Gymnasiums Bruchsal bei
Landtagswettbewerb erfolgreich

   Bruchsal (hb). Mit großem Feingefühl und künstlerischer Raffinesse haben Zehntklässler des Bruchsaler Heisenberg-Gymnasiums (HBG) beim diesjährigen Schülerwettbewerb des badischen-württembergischen Landtags teilgenommen und sich einen Platz auf dem Podium ergattert. Aufgabe war es, ein Plakat über Ungerechtigkeit in der heutigen Zeit zu entwerfen und auf diese Weise die Gesellschaft zu mehr Gerechtigkeit aufzurufen.
   Die Pennäler der Klasse 10d setzten sich dabei - betreut von BK-Lehrerin Rosemarie Vollmer und Gemeinschaftskundelehrer Henning Belle - beispielsweise mit sozialen Aspekten wie Migration, der Armut auf der Welt oder auch Einkommensunterschieden zwischen Frauen und Männern auseinander, beleuchteten aber auch Problemfelder aus anderen Bereichen, etwa der Ökologie oder der Ökonomie. Lohn der Arbeit waren von Landtagspräsident Wilfried Klenk unterzeichnete Urkunden sowie hochwertige Buchpreise.
   Eng wurde es auf Platz drei mit acht Schülern des HBG (Johanna Hechler, Anne-Sophie Heck, Amira Hollmann, Tobias Just, Robert Kaltofen, Johanna Müller, Florian Schorpp, Rouven Trautwein), während sich Platz zwei Nadine Emmerich, Aurelia Schneidereit, David Westermann und Lucca Wobbe teilten. „Es ist immer wieder toll, wenn junge Leute über den Tellerrand hinaus blicken und sich engagiert und motiviert mit den drängenden Problemen unserer Zeit auseinandersetzen“, lobte Schulleiter Anton Schneider.

TERMINE
Informatik-Biber
09.11.2020, 00:00h – 20.11.2020, 00:00h
[mehr...]
 
Elternbeirat Ettlingen
16.11.2020, 20:00h
[mehr...]
 
Instrumental-Workshop Ettlingen
20.11.2020, 00:00h – 21.11.2020, 12:55h
[mehr...]
 
Weihnachtsfeiern der Unterstufenklassen
17.12.2020, 00:00h
[mehr...]