Bruchsaler Heisenberg-Gymnasium erhält Defibrillator

Wenn Noten zur Nebensache werden

Schulsanitätsdienst für Notfälle bestens gerüstet

   Bruchsal (hb). „Der plötzliche Herztod kann uns alle treffen, jederzeit“, betonte Anton Schneider, Schulleiter des Bruchsaler Heisenberg-Gymnasiums (HBG). Umso wichtiger sei es darauf vorbereitet zu sein, um im Notfall „das Richtige tun zu können.“ Und das HBG ist für solche Extremsituationen fortan bestens gerüstet, steht dem Schulsanitätsteam doch künftig ein nagelneuer Defibrillator zur Verfügung. Das Gerät, auch „Defi“ genannt, wirkt mit starken Stromstößen gegen lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen wie etwa Kammerflimmern.
   Spender dieses neuen „Lebensretters“ ist die Bruchsaler Werbeagentur 3We, die sich in der Region schon mehrfach sozial engagiert hat und insbesondere die „Herz-Bruchsal“-Aktion vorantreibt. „Da schnelle Hilfe essentiell ist um Leben zu retten, kommt es auf eine flächendeckende Versorgung mit Defis an“, stellte Geschäftsführer Jürgen Riffel bei der Übergabe im Schulhof des HBG klar.
   Besonders erfreut über die neue technische Unterstützung zeigte sich das Schulsanitätsteam, dem mittlerweile rund 25 Schüler mit Erste-Hilfe-Schein angehören und das sich, betreut von den Lehrern Iris Wilde und Raoul Landt, vor allem um kleinere Verletzungen kümmert. Dass es aber auch in der Schule um Leben und Tod gehen kann und Noten dabei schnell zur Nebensache werden, wurde den Schüler spätestens beim Blick auf den nagelneuen Schockgeber bewusst.

TERMINE
Weihnachtsfeiern der Unterstufenklassen
17.12.2019, 00:00h
[mehr...]
 
Weihnachtsferien
20.12.2019, 00:00h – 06.01.2020, 00:00h
[mehr...]
 
Bolyaiwettbewerb Mathematik
14.01.2020, 00:00h
[mehr...]
 
Kultur macht Schule Bruchsal - Sommernachtstraum
16.01.2020, 00:00h
[mehr...]
 
0